Die Werkszufahrt eines großen Automobilherstellers im Raum Hamburg wird seit Kurzem mit Pollux-Intelligenz gesteuert. Die Planung und Montage der Schrankenanlage wurde von einem überregional tätigen mittelständischen Unternehmen mit einem breiten Spektrum an elektrotechnischen Dienstleistungen übernommen.

Sowohl dem Endkunden als auch dem Errichter gefiel unsere smarte Technik bestehend aus einem Erkennungsgerät und variabler Kameratechnik.

Pollux arbeitet als autarke Steuerungseinheit zuverlässig. Die dezentrale Steuerung birgt keine Risiken für die Gesamtanlage. Einfallstore für Viren oder ein anfälliges Betriebssystem gibt es nicht. Der Wartungsaufwand der Nummernschilderkennung ist minimal. Die Handhabung ist kinderleicht.

 


 

Die Steuerung von Schranken per Nummernschilderkennung mittels modernster dezentraler Erkennungsgeräte bringt enorme Vorteile.

  • Höchste Betriebssicherheit durch autark arbeitende intelligente Geräte
  • Unabhängig vom Zustand übergeordneter Strukturen, wie Netzwerke, Zentralrechner, etc.
  • Flexible Handhabung jedes einzelnen Gerätes
  • Robustes virensicheres Betriebssystem
  • Austauschbare einheitliche Baugruppen
  • Zugriff per Webkonsole ohne Installation von PC-Programmen
  • Passwortschutz von Freigabeliste und Protokoll
  • Variable Einstellung des Netzwerk-Ports
  • Zuverlässige Erkennung durch Kamerapositionierung am Schrankenbalken
  • Einfache und kostensparende Installation
  • Support und direkter Kontakt zum Hersteller